VoglerPi's Internetseite
Rubrik - Box  
  Start
  Biographie
  kreatiVPcbude
  PC-Support
  Reiseberichte & Fotoalben
  Virunga - Dokumetationsfilm
  Ge(danken)dichte
  "Alti Garde" Feuerwehr Sandoz Basel
  2-Tage Wanderungen
  Dezember-Hock
  Anlässe & Besuche
  Internetseiten
  Kontakt
  Standort
  Gästebuch
  Besucher-Statistik
  Werbeseite
  Impressum
Ge(danken)dichte


Tief-und hintergründige Gedanken eines Meditations-Freundes... 
auf seine Art in Gedichtform gekleidet...schön & nachdenklich !


Pandemie

Warum wird auf Angst und Panik gemacht, auf unserer Welt
Genau, es geht wieder um viel Macht und noch mehr Geld
„Hühner vegetieren in unserem Breitengrad schon bald mehr keine
Nun als Angst und Furchträger bedienen wir uns der Schweine
Die Milliarden, die geflossen sind, sie sind längst verbraucht
Jedes marode Unternehmen nun seinen letzten Atemzug haucht
Eine Pandemie muss her, eine weltweite und zwar sofort
Wir fokussieren die Menschheit so auf einen anderen Ort
Schweinegrippe heisst der neue Feind, und Ihr vergesst
den Krieg und Mord
Wir begründen darauf schlechte Zahlen und Pleiten, wie
von Chrysler und Ford
Ihr Menschen habt uns die Krise nicht wirklich geglaubt
Ihr wart schon zu frei und dachtet, was soll das überhaupt
Nun mit der Gesundheit, da hört ein Jeder darauf
Da nehmen wir den Tod Einiger gerne in Kauf
Nun erhalten wir für die Forschung neues Kapital
Wir reiben uns die Hände, glatt wie ein Aal
Es hat was gebraucht, Euch wieder richtig zu manipulieren
Doch wir können es uns nicht leisten, die Macht zu verlieren
Täglich haben wir Chemtrails über Euch verbreitet
Die Haarp pulsierten Radiostrahlen auf Euch geleitet
Mit der richtigen Frequenz Euch durchgehend betört
Damit Ihr die Wahrheit weder seht, noch hört“
Freunde, lasst Euch von dieser Macht nicht einnehmen
Bleibt bei Eurem Geist und Ihr werdet sofort sehen
Die Zeit ist nah, unsere Erde wird sich höher erheben
Steht auf und Ihr könnt das Wunder selbst mit erleben.
Chokhmah, Mai 2009 
Der Geist wird sich über den Verstand erheben
und uns in eine neue, bessere Zukunft führen
Wie im Kleinen, so im Grossen


Ge(danken)dicht zur Krise

Das Schneeballsystem ist schon lange nicht mehr erlaubt
Was ist denn das an den Börsen und Banken überhaupt
Die Kapitäne sind die feinen Reichen
Bezahlen dürfen das immer die Gleichen
Wenn des Sparers Geld dann nicht mehr reicht
Die Kapitäne die fehlende Rendite mit Peanuts vergleicht
Sie gierig ihre Hände für Almosen und mehr Geld ausstrecken
Kohle muss her, egal woher, man lässt sich nicht abschrecken
Der Staat bereitet den Banken Zusagen und Geschenke in
Milliarden Franken
Das Bankgeheimnis wird gelockert, im Gegenzug müssen die
Banken sich nicht bedanken
Und ehe das manipulierte Volk bemerkt, was denn hier geht
Eine neue Geld-Geil-Fahne auf den Banken weht
Es ist an der Zeit den Schneeball zum Schmelzen zu bringen
Uns nicht mehr länger in der Rolle des Opfers zu ringen
Bringt es raus das Licht in Euch, sendet es in die ganze Welt
Und beendet nun endlich das Spiel von Macht und Geld

Chokhmah 2009
Mit unseren Gedanken formen wir unseren Lebensraum, wie unten so oben

Ge(danken)dicht zur Manipulation

Wacht auf
Ihr Menschen, könnt ihr was geschieht, denn nicht sehn
Wie ihr gesteuert und manipuliert werdet, nicht verstehn
Wieviel Leid und Schmerz wollt ihr denn noch zulassen
Sitzt ahnungslos und abgelöscht vor der Kiste, es ist nicht zu fassen
Sie verbreitet Tod und Leid, es euch nicht mal berührt
Wacht auf, es ist höchste Zeit, dass ihr euch zum Licht hinführt
Schaut was täglich im Namen der Menschheit geschieht
Es ist so grausam, dass wohl jeder das sieht
Ihr seid nicht auf dieser Welt nur um zu zerstören
Begreift endlich, dass alle Wesenheiten zusammen gehören
Geht liebevoll und nachsichtig in eurem Leben um
Fragt nicht immer weshalb gerade ich, und warum
Versteht, dass ihr alles was ihr braucht in euch findet
Ihr Freiheit im Innern besitzt, nur der Verstand euch bindet
Bemüht euch, durch euer Herz zu fühlen
Ihr werdet sehn, es ist immens was es gibt zu spüren
Versucht was ihr tut, in Liebe und Einklang zu bringen
Beendet das Elend anstelle innerlich zu ringen
Versucht euer Leben durch euer Herz zu sehn
Und ihr werdet die goldenen Regeln rasch verstehn
Alles ist Eins, Eins ist Alles
Ein kosmisches Gesetz eines jeden Falles
Deshalb denkt nach und fragt euer Herz
Bereite ich mit meinem Tun einem Wesen Schmerz
Ihr werdet rasch andere Lösungen finden
Ihr werdet euch nicht mehr in der Spirale des Todes winden
Alles ist Schwingung und eng miteinander verbunden
Nur wir Menschen haben das noch nicht raus gefunden
Lasst eurem Geist freien Lauf
Nehmt ein paar Fragen locker in Kauf
Ihr werdet die Zusammenhänge rasch begreifen
Und zu wahren Wesenheiten im Universum reifen
Chokhmah 2008
Wir können die Schwingung anheben und uns lichtvoller gestalten



Ge(danken)dicht zu Weltneuausrichtung

Delfine 

Ich schwimme ganz leicht durch`s warme Meer
Ab meinem Leben freue ich mich so sehr
Meine Gesänge kennen alle Meerestiere
Sie finden dadurch auch an ihre Ziele
Kranken Menschen helfe ich durch meine Heilungsgabe
Ich bin ein lichtvolles Wesen ganz ohne Frage
Doch ist mein Leben nicht nur voller Lebensfreude und Licht
Menschen trachten nach meinem Leben, da stimmt was nicht
Was da geschieht in den Weiten der Meere
Ist brutaler Mord an meiner Seele
Netze verhindern, dass wir Luft holen können
Verzweifelt rufen wir um Hilfe, doch keiner wird kommen
Delfinfreundlicher Fischfang existiert nicht auf dieser Welt
Unseren Mörder geht es in Wahrheit nur um das Geld
Ihr versteht nicht, wie sehr wir zusammen gehören
Uns ist, als die Menschen ihre Herzen verlören
Mit ihren Kindern schauen sie mit Freude Filme von uns an
Unser grauenvolles Sterben, sie denken keine Sekunde daran
Heute können wir euch noch vergeben
Euch unsere ganze lichtvolle Liebe geben
Gebt Einhalt diesem mörderischen Fang
Verzichtet auf euren Fisch fressenden Drang
Wenn unsere Gesänge in den Meeren verstummen
So, Menschen, ist es euch unheilvoll gelungen
Alles was auf Erden zur Balance beitragt
Ihr ermordet und nicht mehr hinter fragt
Es ist noch Zeit, das Dunkel in Licht zu wandeln
Doch dies heisst, ihr müsst jetzt handeln
Chokhmah, 2008
Jede Ursache hat eine Wirkung


Was sind denn das für Zeiten

 

Was sind denn das für Zeiten auf unserer Welt

Gesteuert durch Verrat, Macht und Geld

Irre Führer wollen ganze Länder verdammen

Gebt Einhalt und haltet endlich zusammen

Heute verlangen sie in Allas Namen von uns den Hofknick

Morgen im Hinterhof des Gerichts den Schuss ins Genick

Haben denn alle Menschen wirklich das Wesentliche vergessen

Wir haben andere Ziele als nur morden und fressen

Der Meisterschaft des Lichts entgegen leben

Weniger nehmen dafür mehr Liebe geben

Das Herz zu allen Lebenswesen hin wenden

Misstrauen, Hass und Angst beenden

Unsere Liebe der Schöpfung und ihren Wesenheiten schenken

Unser Leben mit Herzenskraft zu Vertrauen und Freude lenken

Menschen mit unserer Glückseeligkeit anstecken

Licht bringen an die Orte der unmenschlichen Schrecken

Die Schwingung zum Takte der Natur manifestieren

Im Glauben ans Gute durch unser Leben marschieren

Anstecken werden wir die Menschen mit unserer Zuversicht

Anstelle Angst verbreitet sich Freude und das ewige Licht

Wir wenden uns dem Einen im Allen hin

Und finden uns und alle Lebewesen darin

Unsere Seele will schon seit Ewigkeiten in ihre Heimat heimkehren

Wie auch unsere Erde und das müssen wir lehren

Sie ist ein Teil vom grossen Universum dem Ganzen

Bald ist es soweit und ich werde vor Glück freudig tanzen

Schon heute wenn ich in den Himmel hoch sehe

Weiss ich wohin ich morgen gehe


Chokhmah, März 2010

 
Engel der Erde

Ihr kommt von so weit her,

eure Arbeit ist sehr schwer

Ihr helft den Menschen in grösster Not

Steht ihnen bei, dass sie verkraften den Tot

Ihr gebt ihnen den verlorenen Mut

Wie gut dies dem Gleichgewicht im Universum tut

Die Menschen haben alle Achtung verloren

Dabei sind sie als göttliche Wesen geboren

Sie missachten die Natur und deren liebliche Wesen

Sind auf sich orientiert, lassen alles um sich verwesen

Sie dröhnen sich zu mit den schlimmsten Dingen

Mit ihrem Handeln die Erde an den Abgrund bringen

Ihr Engel der Erde zeigt den Menschen in ihren Schmerzen

Denn Weg zurück ins Zentrum ihrer Herzen

Viele werden diese Zeit mit dem Leben bezahlen

Viele erleben diese Zeit mit grossen Qualen

Doch wenn die Menschen beginnen inne zu halten

Ab sofort mit ihrem göttlichen Geist fortfahren zu walten

Erkennen es ist Alles für eine gesunde und glückliche Welt

Wo Rücksichtnahme und Liebe mehr gilt als Geiz und Geld

Liebe Menschen dann braucht ihr nicht diesen steinigen Weg zu gehen

Ihr braucht bloss mit eurem Herz euren Mitlebewesen entgegen sehen

Beginnt die Wahrheit und Liebe in und durch euch zu leben

Es werden euch alle Wunder dieser Welt als Dank übergeben

Kehrt zurück zu eurem göttlichen lichtvollen Wesen

Das ihr zu Beginn von Alles in Gott einst gewesen

So werdet ihr in neue Schwingungen aufsteigen

Alle Wunder die waren werden sich wieder zeigen

Die Erde kann sich ebenfalls mit Euch erheben

Und alle Lebewesen auf ihr können dies miterleben

Wartet nicht bis ein Anderer damit beginnt

Sonst euer Leben in euren Händen zerrinnt

So wie ihr im Innern eure Zukunft gestaltet

Sich es auch im Aussen verhaltet

Helft mit dass es nicht noch mehr Engel der Erde braucht

Und die Menschheit vor dem Verstehen ins Chaos taucht

Das Wissen von Allem liegt in Euch geborgen

Holt es raus schon heute und nicht erst morgen

Möge es der Menschheit wenigstens einmal gelingen

Entgültig Licht und Liebe in ihre Reihen zu bringen

 

Chokhmah April 2010
Alles ist Schwingung, Wie Innen so Aussen


 

Zitat- Box  
  Wenn Du stets das tust, was Du immer getan hast, bleibst Du stets der, der Du immer warst  
Wetter - Box  
   
Zeit - Box  
  Kalender
Atom Uhr